Jugend-Basketball: MU16 Hessen-Pokal geht nach Langen

Es ist mal wieder „Basketball-Frühling“ in Langen. Die Zeit der Endturniere der TVL-Jugendmannschaften begann am Wochenende mit dem Finale um den Hessen-Pokal der U16-Jungen. Die viere Bezirksmeister der Bezirke Darmstadt, Frankfurt, Gießen und Kassel trafen jeder gegen jeden aufeinander.

Gastgeber TV Langen hatten gleich im ersten Spiel zunächst viel Mühe gegen TSV Langgöns. Mit Ersatzcoach Mirco Palazzo konnte sich das Team zunächst nicht richtig auf die Gegner einstellen. Doch nach dem 8:9-Rückstand (7. Minute) lief es besser, weil vor allem die kleinen Aufbauspieler Deni Kajabegovic und Leo Nöske den Ball sicher vorbrachten und sich Felix Tönnes und Janis Fitzthum am Korb durchsetzen konnten. Ab dem 18:13 in der 16. Minute gab es dann keine Probleme mehr für die U16-Langener. Sie siegten deutlich mit 60:39.

Am nächsten Tag gab es gegen den TV Hofheim eine harte Partie. Beide Teams verteidigten aggressiv und machten sich vor allem in Korbnähe das Werfen schwer. Wieder führte der TV Langen stets leicht, ging mit 14:11 ins 2. Viertel. Diesmal setzten sich im Angriff vor allem Ajdin Karahodzic und Matthias Raffel durch, profitierten aber auch von den guten Pässen von Philipp Tönnes, Leo Nöske und Daniel Regenfuß. Nach dem 30:18-Halbzeitstand legten die Langener den Grundstein zum 54:35-Sieg im 3. Viertel mit guter Defense, als sie nur sechs Gegenkörbe zuließen.

Auch das abschließende Spiel am Sonntagnachmittag gegen TSV Bad Hersfeld wurde deutlich gewonnen. Beide Teams spielten schnell und erspielten sich zahlreiche Wurfchancen. TVL-Coach Malte Jöst gab allen Spielern reichlich Spielzeit, und sie dankten es mit guten Zusammenspiel im Angriff. Immer wieder bekamen vor allem die beiden „Langen“ im Team, Felix Tönnes und Ajdin Karahodzic, den Ball in Korbnähe und verwandelten ihre Würfe sicher. Das Spiel ging mit 81:54 an den TV Langen, der sich damit auch den Hessenpokal sicherte. Platz 3 ging an TV Hofheim vor TV Bad Hersfeld und TSV Langgöns.

Damit geht die Saison für die U16-Jungen II zu Ende. Ein Teil der Jungen, die 99-er, kommt nun in die U18, während der größere Teil der Jungen weiterhin für die U16 spielberechtigt ist.

MU16 Hessenpokalsieger 2015

MU16 Hessenpokalsieger 2015

Das Team-Foto zeigt hinten v.l.n.r Yunis Chlupsa, Matthias Raffel, Janis Fitzthum, Ajdin Karahodzic, Felix Tönnes, Philipp Tönnes und Mirco Palazzo, vorne Daniel Regenfuß, Deni Kajabegovic, Andreas Waider, Leo Nöske und Fabian Horn.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.