TV Langen Jugend-Basketball

U18-Jungen 1 haben Hessenfinale erreicht

Nach ihrem souveränen 95:58-Sieg gegen den EOSC Offenbach 95:58 haben die U18-Jungen mit den Trainern Fabian Villmeter und Arnd Lewe das Hessenfinale erreicht. Dann treffen sie in einem Vierer-Turnier am 28. Und 29. März in Wiesbaden auf den Gastgeber BC Wiesbaden sowie MTV Gießen und Eintracht Frankfurt. Das Besondere an dieser Mannschaft ist, dass sie allesamt noch dem jüngeren Jahrgang der U18-Altersklasse angehören, meistens auch gegen körperlich überlegenere Gegner spielen. Gerade gegen die Offenbacher zeigten sie schon in der ersten Halbzeit, wie sie mit ihrer Schnelligkeit und aggressiven Verteidigung auch kräftigeren gegnern schnell den Schneid abkaufen können.

Zahlreiche Ballgewinne sorgten für erfolgreiche Schnellangriffe. Aber auch im Spiel am Korb setzten sie sich immer wieder mit viel Spielwitz durch. So gingen sie auch mit einer 47:21-Führung in die 2. Halbzeit und ließen nichts mehr anbrennen.

Es spielten für den TV Langen: Paul Bokeloh, Lane Hanley, Micha Hoffmann, Felix Lewe, Lennart Lewe, Chris Lovric, Julian Pfaff, Niklas Pons und Joonatan Torbica.

_______________________________________________________________

Auch U18-Jungen 2 in der Bezirksliga erfolgreich

Ihren guten Mittelplatz in der Bezirksliga verteidigten die U18-Jungen 2 mit einem hart erkämpften 63:58-Sieg gegen SV Dreieichenhain. Die ebenfalls im Mittelfeld stehenden Nachbarn verlangten den TVL-Buben alles ab. Dabei wechselte die Führung während des gesamten Spieles immer wieder. Bei 31:31 wurden die Seiten gewechselt. Am Ende hatten die Langener den etwas längeren Atem und konnten sich durchsetzen.

 

Es spielten für den TV Langen: Lennart Lewe, Thilo Popp, David Requena-Perez, Daniel Röder, Julian Smuda, Marco Umstädter, Julian Wisgigl.

_______________________________________________________________

U15-Mädchen in Heppenheim erfolgreich

Mit einem klaren 69:36-Sieg sind die bisher unbesiegten U15-Mädchen auch nach dem vorletzten Spieltag weiterhin auf dem Weg ins Hessenfinale. Schon in der ersten Halbzeit setzten sie sich dank ihrer Schnelligkeit und immer größerer Treffsicherheit auf 38:15 ab. In der zweiten Spielhälfte nahmen sie ein bißchen Tempo raus; denn sie waren diesmal nur mit sieben Spielerinnen angereist. Trainerin Nelli Dietrich hat die Mannschaft in dieser Saison zu einer tollen Einheit entwickelt und sie auch basketball-technisch sehr gut vorangebracht. So konnte inzwischen auch Marie Farr asls besonders förderungswürdig ins BTI aufgenommen werden, wo sie jetzt zweimal wöchentlich zusätzlich individuell trainiert wird.

Ein besonderes Highlight für die Mannschaft wird ihre Reise nach Herne zum DBBL-Pokalfinale am kommenden Wochenende werden. Dort wollen sie die Rhein-Main Baskets und natürlich ganz besonders ihre Trainerin anfeuern und Spitzen-Basketball erleben.

Es spielten für den TV Langen: Marie Farr, Kim Forst, Laura Kaluza, Leyla Kurtoglu, Lena Neumann, Julia Umstädter, Charlotte Wolf.

_______________________________________________________________

Gelungener Saisonabschluss für die U11-Mädchen

Das letzte Spiel der Saison gegen den Tabellenzweiten BC Darmstadt fand zur Freude der Langener Spielerinnen und ihrer Trainerin Pia Dietrich in „IHRER“ Sehringhalle statt. Dadurch beflügelt begannen die Mädchen das Spiel äußerst konzentriert und mit absolutem Siegeswillen. Zwar hatten die Darmstädter den besseren Start und konnten das erste Viertel mit 8:5 für sich entscheiden. Die Langener konnten durch enormen Kampfgeist, eine super Defense, aber auch Treffsicherheit im zweiten Viertel das Blatt wenden und mit 24:15 in Führung gehen.

Diesen Vorsprung zu verteidigen gelang den Mädchen grandios. Sowohl im dritten als auch im vierten Viertel kämpften beide Seiten mit vollem Einsatz relativ ausgeglichen, letztendlich konnte der Vorsprung gehalten und der Sieg mit 40:29 für die Langener U11-Mädchen eingefahren werden.

Für TV Langen spielten: Michelle Albustin, Lena Graßhoff, Arnela Hujdur, Hanna Jochum, Elham Schriendel, Nina Schwartz, Marlene Sinn, Charlotte Strohfeldt und Emma Torney.

Leider nicht dabei sein konnten dieses Mal Emilia Dorst, Laura Funk, Janina Herisch und Hannah Kühne, die wie alle anderen Mädchen eine tolle erste Bezirksliga-Saison spielten und diese mit 8:6 Siegen als Tabellenvierte von insgesamt acht Mannschaften beendeten.

U11-Mädchen nach ihrem Sieg gegen BC Darmstadt 750

Foto: Mit einem Schlachtruf beendeten die U11-Mädchen die Saison 2014/15

 

 

_______________________________________________________________

Die übrigen Ergebnisse vom letzten Wochenende:

TG Rüsselsheim – Damen 1 36:56

Herren 2 – VfL Bad Kreuznach 62:63

TSV Gernsheim – Herren 3 76:67

TG Rüsselsheim – Herren 4 91:81

Herren 5  – TV Trebur 80:59

Chemnitz Juniors – MU19 Schoder Junior Giraffen 80:62

WU17 RMB-WNBL – Main Sharks Würzburg 50:60

MU16-1 – TG Hanau 76:80

BC Darmstadt – U16-Jungen 2 50:44 (23:19)

U13-Mädchen – SG Weiterstadt 2 65:40

U10-Jungen 1 – BC Wiesbaden 37:44

 

Heimspiele am Wochenende:

Samstag: Rhein-Main Baskets 2 – DJK Brose Bamberg (17.30 Uhr, GSH), Herren 4 – TV Eberstadt (19.30, GYM-alt);

Sonntag: U16-Jungen JBBL – USC Freiburg (12.30 Uhr), U19-Jungen NBBL – Chemnitz Niners (15 Uhr, beide GSH), Damen 1 – TSV Gernsheim (12 Uhr, GYM-neu)

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.