TV Langen – Jugend-Basketball

Spitzenspiel der U14 ging an Dreieichenhain

Ihre erste Saison-Niederlage mußten die U14-Jungen in der Bezirksliga beim Nachbarn und Verfolger SV Dreieichenhain hinnehmen. Der Endstand von 71:70 verrät, wie eng das gesamte Spiel war. „ohne vier“ und ohne ihren Trainer Maltre Jöst, der zeitgleich mit den 2. Herren in Koblenz antrat, standen die Langener einer hochmotiviert kämpfenden Hainer Mannschaft gegenüber. Kein Team konnte sich wirklich absetzen. Mit einem Punkt Vorsprung (37:38) wurden die Seiten gewechselt, un d bei gutem Angriffs-Niveau beider Team weiter um jeden Punkt gekämpft. Am Ende hatten die Gastgeber das Quäntchen Glück, mit dem solch enge Spiele auch entschieden werden können.

Dafür konnte sich die Jöst-Buben am Tag darauf im letzten Bezirksligaspiel der Saison bei den Odenwald-Dragons in Michelstadt so richtig den Frust von der Seele spielen und gewannen sicher mit 11:155.

Trotz Punktgleichheit (Beide 14:1) ist den TVL-Jungen der 1. Platz nicht mehr zu nehmen. Bei Punktgleichheit entscheidet der direkte Vergleich beider punktgleichen Teams, und der fällt nach dem 68:52-Hinspielsieg des TV Langen eindeutig aus. Die Langener dürfen sich also auf das Finale des Hessenpokals freuen.

MU14, 19.1.15 von Nicole 800

Es spielten für den TV Langen gegen Dreieichenhain: Yunis Chlupsa, Leon Fertig, Giuliano Giordano, Leon Hettinger, Daniel Regenfuß, Philipp Tönnes, Andreas Waider, Ricardo Werner.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

U13-Mädchen gegen Roßdorf ebenbürtig

Auch die U13-Mädchen erlebten bei SKG Roßdorf eine „enge Kiste“. Wieder einmla trat das Team von Trainerin Svenja Greunke nur zu sechst an. Darin liegt wohl auch der Hauptgrund für die knappe 45:44-Niederlage. Allerdings machten die sechs Langenerinnen es den Gastgebern während des gesamten Spieles schwer. Sie verteidigten aufopferungsvoll. Aber da beide Teams sehr engagierte Defense spielten, fielen entsprechend wenige Körbe. Bei 23:22 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der 2. Halbzeit konnte sich kein Team wirklich absetzen.

Es spielten für den TV Langen: Rebecca Betz, Zoe Breidert, Marie Flach, Laura Gilic-Kuko, Julia Grasshof und Emily Strohfeldt.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

U12-Jungen 1 nutzten Heimvorteil nicht

Mit nur sieben Spielern standen die U12-Jungen 1 gegen Bezirksliga-Tabellenführer TG Naurod am Samstag auf verlorenem Posten. Schnell übernahmen die Gäste die Führung, die sie bis zur Halbzeit auf 28:46 ausbauten. Erst nach dem Seitenwechsel zeigten auch die Langener Jungen manche gute Spielzüge und zahlreiche erfolgreich Korbwürfe. So verloren sie zwar die zweite Halbzeit nur mit 40:43, hatten sich erheblich gesteigert, mußten aber am Ende mit 68:89 beide Punkte abgeben.

Es spielten für TV Langen: Niels Brandt, Joscha Hoffmann, Marton Miskey, Malte Mundt, Robert Sasu, Leander Schumacher, Robin Weidemann.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Sieg nach Verlängerung für die U11-Mädchen

Am Ende stand es 42:37 für die Langener U11-Mädchen gegen TV Groß-Gerau. Doch bis es dazu kam, mußten die Mädchen von Trainerin Pia Dietrich alles geben. Beide Teams schenkten sich nichts, spielten vor allem mit viel Engagement in der Verteidigung. So kam es zunächst auch nicht zu allzu vielen Körben. Bis zur Halbzeit stand es noch ganz knapp 19:20 für die Gäste. Unverändert war es auch in der 2. Halbzeit ein Verteidigungsspiel, bei dem immer wieder die Führung wechselte und an dem alle zwölf Langener Mädchen mit großem Kampfgeist beteiligt waren. Am Ende der regulären Spielzeit stand es 37:37. Eine 5-minütige Verlängerung brachte die Entscheidung. Die Gäste waren ausgepowert, trafen keinen einzigen Korb mehr. So ging der Sieg mit 42:37 an den TV Langen.

Es spielten für TV Langen: Michelle Albustin, Emilia Dorst, Laura Funk, Lena Grasshoff, Janina Herisch, Arnela Hujdur, Hanna Jochum, Elham Schriendel, Nina Schwartz, Marlene Sinn, Charlotte Strohfeldt, Emma Torney.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Die übrigen Ergebnisse vom letzten Wochenende:

Damen 1 – BC Wiesbaden 2 87:27

Herren 3 – SV Darmstadt 62:66

Herren 4 – TG Naurod 75:57

TV Babenhausen 2 – Herren 5 73:69

Eintracht Frankfurt – U18-Jungen 1 81:53

TV Trebur – U18-Jungen 2 43:83

U12-Jungen 2 – VfL Bensheim 44:41

SV Dreieichenhain – U10-Jungen 1 59:17

SG Weiterstadt 3 – U10-Jungen 2 53:28

 

Heimspiele am Wochenende:

Samstag: U18-Jungen 1 – EOSC Offenbach (14 Uhr), Herren 1-Giraffen – TV Lich (19.30 Uhr, beide GSH);

Sonntag: U10-Jungen 1 – BC Wiesbaden (14 Uhr), U13-Mädchen – SG Weiterstadt (16 Uhr, beide GYM-alt), Herren 5 – TV Trebur (12 Uhr), U18-Jungen 2 – SV Dreieichenhain (14 Uhr, beide Gym-neu), U11-Mädchen – BC Darmstadt (15.30 Uhr), Herren 2 – VfL Bad Kreuznach (18 Uhr, beide GSH).

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.