Europa-Meisterschaft für Jona Hoffmann aus Darmstadt

Schwierige Aufgaben warten auf das Team von Bundestrainer Harald Stein und Cotrainer Fabian Villmeter

Morgen geht sie los, die letzte Jugend-Europameisterschaft in diesem Sommer. Die U16-Jungen spielen vom 20. bis 30. August 2014 in Lettland um den kontinentalen Titel. Mitten drin auch die deutsche Mannschaft, die sich in ihrer Vorrundengruppe C in Grobina zunächst mit Polen, Dänemark und Frankreich auseinandersetzen müssen.

Die drei erstplatzierten Teams qualifizieren sich für die zweite Runde und treffen dort unter Mitnahme der Ergebnisse untereinander auf die Vertreter aus Gruppe D (Italien, Spanien, Ukraine, Russland). Aus dieser zweiten Runde schaffen es die besten vier ins Viertelfinale, während die Teams auf den Zwischenrundenplätzen 5 und 6 wieder “nach unten” wandern und sich dort mit den vier letztplatzierten Teams der Vorrundengruppen messen, die in der Zwischenzeit untereinander angetreten sind. Dann geht es in der unteren Hälfte um die Plätze 9 bis 16 und damit auch gegen den Abstieg (drei Teams steigen ab).

Damit möchten die ING-DiBa-Korbjäger nach Möglichkeit aber nichts zu tun haben. Sie peilen eher die obere Hälfte an, wohl wissend, dass es ganz schnell auch eng werden kann:

“Wir sind gut aufgestellt”, sagt der Bundestrainer und meint damit auch die Stärken und Schwächen seiner Mannschaft. “Wir sind in diesem Jahrgang von der Größe und Athletik her überdurchschnittlich besetzt. Die Großen sind zudem alle spielfähig und beweglich und dadurch variabel einsetzbar”, so Coach Stein.

Jona Hoffmann im TVL-Team in Aktion 700b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für den im BC Darmstadt entdeckten und im BTI LangenRheinMain sowie beim TV Langen weiter entwickelten Jona Hoffmann soll es die erste EM sein. Er ist zugleich der einzige Hesse im deutschen Team.

Zwei Hessen dagegen führen das deutsche Team als Trainer. Neben Headcoach Harald Stein gehört erstmals auch der sportliche Leiter des BTI LangenRheinMain, Fabian Villmeter, als Cotrainer zum Team. Damit hat das Team auf jeden Fall ein sehr erfahrenes und sehr ehrgeiziges Trainergespann. Jetzt gilt es Daumen drücken, damit es viele Siege gibt.

Kader Deutschland:
Isaac Bonga (Post-SV Koblenz), Isaiah Hartenstein (TSV Quakenbrück/Young Dragons), Jona Hoffmann (TV 1862 Langen), Bennet Hundt (TuS Lichterfelde), Noah Kamdem (TSV Tröster Breitengüßbach), Lars Lagerpusch (SG Braunschweig), Maximilian Mayer (USC Freiburg), Alexander Möller (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf), Kostja Mushidi (Rhöndorfer TV/Team Bonn/Rhöndorf), Louis Olinde (BC Hamburg), Moritz Sanders (TSV Tröster Breitengüßbach), Ferdinand Zylka (ALBA Berlin).

Spieltermine Deutschland Vorrunde (dt. Zeit)
Mi., 20. August 2014, 12.15 Uhr: Deutschland – Polen
Do., 21. August 2014, 12.30 Uhr: Deutschland – Dänemark
Fr., 22. August 2014, 17.00 Uhr: Deutschland – Frankreich

Foto: Jona Hoffmann im NBBL-Team des TV Langen in Aktion

Alle Infos zur Europameisterschaft gibt es unter diesem Link!

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.