U14-Jungen haben die Oberliga verpasst

Am 1. und am 15. Juni mußten die neugebildete U14-Jungen gleich ran. Trainer Andre Hartmann, die schon in der letzten Saison die Mannschaft zum Gewinn des Hessen-Pokals geführt hatte, hat die Jahrgänge 2001/02 innerhalb von vier Trainingswochen zu einem U14-Team gefügt, das sich ernsthafte Hoffnungen auf die Oberliga 2014/15 machen konnte.

Doch die Quali-Spiele begannen am 1. Juni gleich mit einem erheblichen 13:100-Dämpfer gegen BC Darmstadt. Gegen TG Hanau konnte in einem echten Krimi 62:61 gewonnen werden. Und gegen TSV Grünberg gab es sogar einen deutlichen Sieg mit 94:21.Damit waren Darmstadt durch und TVL durfte als 2. – Platzierter noch in die nächste Runde.

Am 15. Juni gab es dann noch eine Chance gegen die anderen in der 1. Runde unterlegenen Teams. Doch auch das Turnier begann unglücklich mit einem 41:43 gegen die Homburger TG. Einem 56:52-Sieg gegen TG Hochheim folgte im letzten Spiel gegen Skyliners Frankfurt mit 55:61 das endgültige Aus. „Wir waren körperlich unterlegen, haben aber um jeden Ball gekämpft und alles versucht,“ zog Trainer Andre Hartmann ein kurzes Fazit. Jetzt übergibt er die U14-Jungen an deren neuen Trainer Malte Jöst, der die Mannschaft auf die Spiele in der Bezirksliga vorbereiten wird.

Andre Hartmann ist bereits seit einigen Wochen dabei, aus den ehrgeizigsten Spielern der Jahrgänge 99/2000 das neue U16-Team des TV Langen für die Jugend-Bundesliga (JBBL) zu bilden. Das Team ist aufgrund des hervorragenden Abschneidens der Jahrgänge 98/99 in der abgelaufenen JBBL-Saison für die Bundesliga qualifiziert. Die U16 erreichte in der abgelaufenen Saison mit Trainern Daniel Schmidt-Ewerdwalbeloh und Arnd Lewe das Achtel-Finale um die deutsche Meisterschaft.

Folgende Spieler wurden in der Oberliga-Qualifikation eingesetzt:  Jan Bee, Yunis Chlupsa, Leon Fertig, Leon Hettinger, Fabian Horn, Daniel Regenfuß, Philipp Tönnes, Andreas Waider, Ricardo Werner.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.