Prima Leistung gegen den Favoriten

U10: TG Hochheim – TVL 1 62:40 (35:26)

Mit einer viel zu hohen Niederlage im Gepäck kehrten die U10-1-Jungs der TVL-Basketballer am Samstag von ihrem Gastspiel bei der TG Hochheim zurück. Denn die Schützlinge von Trainer Hari Sapper boten dem bislang noch ungeschlagenen Gegner über weite Strecken Paroli und zeigten die bislang beste Leistung in dieser Saison.

Lediglich in der Anfangsphase war Hochheim klar Chef im Ring und setzte sich schnell auf 12:2 ab. Danach legten die „Mini-Giraffen“ aber Respekt und Zurückhaltung vor dem vermeintlich übermächtigen Gegner ab und konnten den Rest des ersten Viertels ausgeglichen gestalten. Beim Stand von 10:20 ging’s in das zweite Viertel.

In diesem zeigte vor allem Joscha Hoffmann eine tolle Leistung, war von seinen Gegenspielern nicht zu stoppen und brachte die Langener Jungs immer näher heran. Und weil sich auch alle übrigen Gäste-Akteure steigerten, engagiert um die Rebounds kämpften und sich bei Fehlwürfen oder Ballverlusten schnell in die Verteidigung zurückzogen, hatte der TVL-Nachwuchs die Partie nach 15 Minuten beim Stand von 24:25 fast wieder egalisiert. Bis zur Halbzeit setzte sich Hochheim zwar wieder auf 26:35 aus Langener Sicht ab, aber der TVL-Nachwuchs hatte gesehen, dass er mit dem Favoriten durchaus mithalten kann.

Das blieb auch nach dem Wechsel erfreulicherweise der Fall. Mit einer sehr aufmerksamen Verteidigung machten die „Mini-Giraffen“ dem Gegner das Körbewerfen schwer, und im Angriff trauten sich nun auch sonst eher zurückhaltende Akteure mehr zu. Somit blieb es eine Partie auf Augenhöhe, und die Gastgeber konnten den dritten Durchgang nur mit 10:8 für sich entscheiden.

Im Schlussabschnitt ging den Sapper-Schützlingen dann etwas die Kraft aus und Hochheim konnte sich von 45:36 noch bis zum Endstand von 62:40 absetzen. Aber weil die Ergebnisse in dieser Altersklasse absolut nebensächlich sind, war am Ende im Langener Lager die Zufriedenheit über die gezeigte Leistung weitaus größer als der Frust über die Niederlage.

Es spielten: Maxi Wiederwach, Jonas Freudl, Robert Sasu, Till Sapper, Clemens Flach, Joscha Hoffmann, Robert Krez, Joshi Franzke und Theo Pruss.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.