Erster Saisonsieg für die „Mini-Giraffen“

U10: BC Darmstadt – TVL 1 10:41 (6:12)

Im vierten Spiel hat es endlich geklappt: Nach einer anfangs schwachen, im Verlauf der Partie aber immer besser werdenden Leistung konnten die U10-1-Jungs der TVL-Basketballer beim BC Darmstadt den ersten Sieg dieser Saison erringen. Der fiel mit 41:10 ziemlich deutlich aus, wobei der Gegner allerdings auch kein echter Maßstab war.

Gleichwohl passten sich die Schützlinge von Trainer Hari Sapper im ersten Viertel dem schwachen Niveau der Gastgeber voll und ganz an. Ohne Einstellung, Biss und Engagement liefen sie den Darmstädtern in der Verteidigung immer hinterher und konnten von Glück sagen, dass die BCDler viele freie Würfe vergaben. Das taten die „Mini-Giraffen“ ebenfalls, wobei sie viel zu oft versuchten, von außerhalb der Zone zu werfen, statt zum Korb zu ziehen. Und so lagen sie nach den ersten zehn Minuten verdient mit 4:6 in Rückstand.

Im zweiten Abschnitt tauten die Langener Jungs dann aber langsam auf, legten in der Verteidigung mehr Einsatz an den Tag und griffen sich endlich auch die Rebounds. Zudem lief im Angriff der Ball jetzt etwas flüssiger, und dank vier verwandelter Korbleger konnte sich der „Giraffen“-Nachwuchs bis zur Halbzeit eine 12:6-Führung erspielen

Nach dem Wechsel lief es dann richtig gut bei den Sapper-Schützlingen: In der Defensive ließen sie kaum noch einen Wurf der Gastgeber zu, waren auch kämpferisch auf der Höhe und eroberten sich viele Bälle. Und im Angriff suchten sie des Öfteren den freien Nebenmann beziehungsweise leiteten mit schnellen Pässen erfolgreiche Fastbreaks ein. Folgerichtig ging das dritte Viertel mit 13:0 an den TVL, der auch den Schlussabschnitt nach Belieben dominierte und am Ende einen standesgemäßen Erfolg bejubeln durfte. Sehr erfreulich war, dass sich sieben der zehn eingesetzten Spieler in die Korbschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Nikita Kukuschkina, Jonas Freudl, Felix Eggert, Robert Sasu, Till Sapper, Felix Jähnert, Clemens Flach, Joscha Hoffmann, Robert Krez und Paul Strohfeldt.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.