MU14: TG Hochheim – TVL 69:89 (31:46)

Gegen die großgewachsenen Hochheimer spielten die Langener zunächst sehr druckvoll und konnten so ihren Geschwindigkeitsvorteil gut ausspielen. So gewann man das erste Viertel mit 29:15. Dann machte sich aber die etwas kleinliche Schiedsrichterlinie an der zunehmenden Foulbelastung bemerkbar (20:7 in der ersten Halbzeit gegen Langen) und man musste ein wenig Druck aus der Verteidigung nehmen.

Dennoch ging man verdient mit 46:31 in die Pause. Im dritten Abschnitt ließen die jungen Giraffen zahlreiche Korbleger liegen und taten sich gegen die zunehmend tiefer stehende Verteidigung der Gastgeber schwer, so sah man seinen Vorsprung Punkt um Punkt schmelzen. Im letzten Viertel schaffte man es dann endlich wieder das gute Tempospiel aufzuziehen und mit einem 12:0-Lauf auf 73:55 die Vorentscheidung zu erzwingen. Insgesamt trat der TVL aber im 1+4 Viertel deutlich besser auf und konnte deshalb einen verdienten Sieg feiern.

 Für den TVL spielten: Leo Nöske, Deni Karaegovic, Andreas Waider, Yunis Chlupsa, Ricardo Werner, Philipp Tönnes, Fabin Horn, Jan Bee, Leon Hettinger und Daniel Regenfuß.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.