JBBL sichert sich zweiten Platz in Koblenz

Die JBBL-Korbjäger des TV Langen haben bei einem Vorbereitungsturnier in Koblenz hinter dem Team Bonn/Rhöndorf den zweiten Platz belegt. Im Finale musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Schmidt-Ewerdwalbesloh knapp den Dragons mit 61:63 geschlagen geben. Zuvor verbuchten die Nachwuchs-Basketballer vom Sterzbach einen 74-46-Erfolg über die Metropohl Baskets Ruhr, besiegten die BIS Baskets Speyer mit 87:53 und kassierten bereits in der Gruppenphase eine 67:82-Niederlage gegen den späteren Turniersieger.

„Wir mussten verletzungsbedingt auf Lane Hanley und David Di Liberto sowie Chris Lovric (Urlaub) und Jona Hoffmann (Herren-Oberligaspiel) verzichten“, berichtet Headcoach Daniel Schmidt-Ewerdwalbesloh, der beim Team Bonn/Rhöndorf vor allem im physischen Bereich Vorteile sah. „Im Finale haben wir dann wesentlich aggressiver reagiert und sind Bonn auf Augenhöhe begegnet“, berichtet der Basketball-Lehrer, der ein Sonderlob an Jooni Torbica verteilte, der vor allem offensiv als Spielmacher glänzte.

 

Insgesamt war das gut organisierte Turnier in Koblenz ein guter Prüfstein für die erste JBBL-Partie am 27.10. gegen Würzburg. „Die Ferien nutzen wir, um Verletzungen auszukurieren, Individualtaktik- und Technik zu trainieren sowie die Athletik zu festigen“, so Schmidt-Ewerdwalbesloh abschließend.

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.