Wichtige Personalentscheidungen im Nachwuchsbereich getroffen

Daniel Schmidt ergänzt das TV Langen-Trainerteam und übernimmt die JBBL-Mannschaft / Umfassende, gemeinsame konzeptionelle Ausrichtung im männlichen Bereich geplant

Im männlichen Nachwuchsbereich der „Giraffen“ des TV Langen hat es erste Personalentscheidungen gegeben. Nach der erfolgreichen Qualifikation für die kommende NBBL-Saison, wird Fabian Villmeter in der kommenden Saison weiter die Jahrgänge ’95-’97 betreuen. Kurz nach Ostern übernahm Villmeter, parallel zur JBBL-Mannschaft des TVL, das NBBL-Qualifikationsteam und führte die Mannschaft als U18 zu einer Bronze-Medaille im U18-DBB-Pokal und letztlich zur Qualifikation für die kommende NBBL-Saison.

Als Leiter des Basketball-Teilzeit-Internats kennt Villmeter die Talente seit Jahren und arbeitete ohnehin schon lange mit ihnen im Individualtraining zusammen. Nach dem erfolgreichen Abschneiden mit der JBBL-Mannschaft in dieser Saison (3. Platz beim Top4), orientiert sich der 33-jährige also in Richtung der älteren Nachwuchsmannschaft.

Für die JBBL-Mannschaft haben die Giraffen in Daniel Schmidt einen passenden Nachfolger gefunden. Der 35-jährige arbeitete in den vergangenen fünf Jahren im Jugendprogramm von Alba Berlin. Ursprünglich aus Langen stammend, kehrte der A-Lizenzinhaber nun in seine Heimat zurück, wird als Individualtrainer auch im BTI Langen mit einsteigen und am Langener Dreieich-Gymnasium als Lehrer tätig sein. Unterstützt wird er von Arnd Lewe, der als erfahrener Jugendtrainer, die Grundlage für die erfolgreichen Jahrgänge ’97 und ’98 bei U12 und U14 schaffte und inzwischen als Abteilungsleiter des TV Langen Basketball, viel Organisatorisches rund um die Jugend- und Nachwuchsbundesligamannschaft übernommen hat.

Unter der Federführung von Fabian Villmeter, sollen die verschiedenen Jugendteams zudem noch mehr einer gemeinsamen Konzeption folgen, um eine Basketballausbildung auf höchsten Niveau zu gewährleisten und den Austausch zwischen den einzelnen Teams so einfach wie möglich zu machen.

„Ich bin sehr froh, dass wir, neben der JBBL-Mannschaft, nun auch wieder eine NBBL-Mannschaft in Langen haben. Diese neue Konstellation bringt ganz neue Möglichkeiten mit sich, die uns ermöglichen werden unsere Talente noch besser und umfassender, bis zur ProB-Mannschaft hin zu entwickeln.“, freut sich Villmeter auf die neue Situation.

Der ehemalige Trainer der ProA- bzw. ProB-Herren des TVL kann bei der Erarbeitung der Konzeption, auf viele Ideen und Ansätze aus seiner 3-jährigen FIBA-Ausbildung (Fiba Europe Coaching Certificate) zurückgreifen, die er diesen Sommer in Tallinn/Estland zu einem erfolgreichen Abschluss bringen möchte. Außerdem wird der Austausch im Trainerteam untereinander eine wichtige Rolle spielen. „Da freue ich mich auf eine kooperative Zusammenarbeit mit Daniel und Arnd, aber auch mit allen anderen Trainern unseres Nachwuchsprogrammes, bis hin zu den 2. Herren und natürlich auch mit dem neuen ProB-Head-Coach. Wir wollen in Langen junge, talentierte Spieler auf ihrem Weg in die ProB begleiten und sie dafür best-möglich ausbilden und vorbereiten.“, lässt sich momentan sehr positiv in die Zukunft schauen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.