TVL – Ü45 Senioren werden erneut 4. bei der Deutschen Meisterschaft

Die Langener Ü45-Herren kamen mit der gleichen Platzierung wie im Vorjahr von der diesjährigen Deutschen Meisterschaft aus Göttingen zurück. Mit insgesamt elf Spielern war das Team diesmal gut besetzt. Mit vielen Spielerwechseln wurde intensiver gespielt, was sich auch in den drei relativ leichten Erfolgen in der Gruppenphase, des mit sechzehn Teams ausgerichteten Turniers, bemerkbar machte. Mit Siegen gegen den BSV Wulfen (39:8), SV Möhringen (51:28) und BBC Bayreuth (45:23) erreichten die TVL-Herren das Viertelfinale gegen Boele-Kabel Hagen.Gegen Hagen sah es zunächst gar nicht so gut aus. Die Langener kamen mit der Zonenverteidigung des Gegners nicht zurecht. So lagen sie zur Pause mit 9:17 im Rückstand. In der zweiten Hälfte spielten sie konzentrierter, und die Würfe fielen wieder im Angriff. Zunächst konnten die Hagener den Vorsprung noch verteidigen, doch mit einer sehr starken Verteidigung ließen die Langener in den letzten fünf Minuten keinen Korb mehr zu und gewannen knapp aber verdient mit 30:25.

Im Viertelfinale wartete der alte Konkurrent DBV Charlottenburg mit den Ex-Nationalspielern Dronsella und Wadehn. Vor zwei Jahren gewann der TVL das Halbfinale gegen Berlin. Es entwickelte sich ein spannendes und zunächst ausgeglichenes Spiel. Erst nach ein paar unnötigen Ballverlusten konnten die Berliner ein wenig davonziehen. Zur Halbzeit war der Langener Rückstand wieder auf 18:22 verkürzt. Zwei Minuten vor Ende war beim 33:35 noch ein Langener Sieg möglich, doch Berlin brachte die Führung letztendlich nach hartem Kampf mit 40:35 nach Hause.

Im abschließenden Spiel um den dritten Platz, wie im Vorjahr gegen den TSV Ansbach, gelang den Langenern nicht mehr allzuviel und die Franken gewannen mit 49:25. Trotz der beiden Niederlagen am Sonntag freuten sich die Langener über den erreichten 4. Platz und die gezeigten Leistungen. Deutscher Meister wurde BG Göttingen mit einem 68:52 Erfolg gegen DBV Charlottenburg.

45 wird vierter 2013

Für den TV Langen spielten: Claus Neumann (6/2:2), Wolfgang Schädlich (10/1/2:1), Klaus Neumann (5/3:1), Christoph Hommerich (14), Rainer Greunke (43/15:11), Uli Jochum (12/2), Thomas Arnold (12/2), Ronald Knecht (28/11:4), Rainer Basler (30/6), Jürgen Neumann (17/2:1), Ulf Graichen (48/5:2).

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.