MU14-1 mit souveränen Sieg gegen die Frankfurt Skyliners

TV Langen – Frankfurt Skyliners  74:53 (10.03.2013) Nach der nicht erwarteten 46:41 Niederlage in der Vorwoche gegen den BC Darmstadt erwartete man am letzten Sonntag die Frankfurt Skyliners in heimischer Halle zum letzten Rundenspiel der Saison. Das erklärte Ziel war natürlich ein Sieg, galt es doch die Schlappe im Hinspiel wettzumachen. Außerdem würde ein Sieg einen guten 6. Platz bedeuten.

Langen erwischte einen guten Start und ging von Beginn an in Führung. Eine aggressive Verteidigung ließ die Skyliners nicht richtig ins Spiel kommen und im Angriff wurden wertvolle Punkte erzielt. Mit 18:10 ging das 1. Viertel an Langen. Auch im 2. Viertel war die Langener Offensive überlegen und so ging es mit 34:22 in die Pause.

Mit dieser Leistung sollte ein Sieg möglich sein. Doch alle hatten noch das Spiel zwei Wochen zuvor in Marburg im Kopf, in der Langen das Spiel drei Viertel lang ebenfalls dominierte um am Ende noch glücklich mit nur 2 Punkten zu gewinnen. Diese Spannung sollte den Zuschauern dieses Mal erspart bleiben.

Auch in der 2. Halbzeit konnten die Langener Fans viele schöne Spielzüge bewundern. Die Trefferquote war deutlich besser, als in den Spielen zuvor und die Verteidigung machte den Skylinern das Leben schwer. Am Ende siegte das Team um Trainer Koray Karaman deutlich und verdient mit 74:53. Eine tolle Mannschaftsleistung!

Körperlich war Langen sicher eines der kleinsten Teams in der Oberliga. Dieses körperliche Defizit war auch mit Spielstärke und Kampfgeist oft nicht auszugleichen. Aber das Team hatte viel Spaß und hat viel dazugelernt und die Mannschaft wurde im Verlaufe der Saison immer homogener.  Ein 6. Platz ist daher ein wirklich guter Erfolg. Herzlichen Glückwunsch.

Es spielten: Maximilan Süss, Sven Kastel, Leshawn Allen, Janis Fitzthum, Nico Hemmer, Julian Smuda, Lennart Lewe, Nico Keppeler, Deni Kajabegovic, Jonas Lechte, Leo Nöske. Coach: Koray Karaman

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.