Zurück in der Erfolgsspur

JBBL-Jungs siegen 90:35 (37:14) gegen das TBB Trier Junior Team / Geschlossene Mannschaftsleistung / Verbessertes Zusammenspiel und starke Defense

Nur eine Woche nach der empfindlichen Niederlage gegen Gießen, zeigten sich die JBBL-Jungs wieder stark verbessert und erzielten gegen das Junior-Team des TBB Trier einen 90:35-Kantersieg. Grundstein für den Erfolg war, wieder einmal, eine überzeugende Leistung in der Verteidigung,- im ersten und letzten Spielviertel ließen die Jung-Giraffen jeweils nur 4 Punkte zu.

Doch auch in der Offensive lief es diesmal etwas runder als zuletzt: Nur 12 Ballverluste unterliefen den Hausherren am vergangenen Sonntag gegen die Gäste aus Rheinland-Pfalz und fast 70% der Freiwürfe fanden ihr Ziel. Stark verbesserte Werte, wenn man die ersten Spiele der Saison, und vor allem auch das Hinspiel in Trier, in diesen „Problemkategorien“ zu Grunde legt. Außerdem erarbeiteten sich die Schützlinge von Trainer Fabian Villmeter ganze 24 Würfe aus dem Spiel heraus, sowie 19 Freiwürfe, mehr als ihre Kontrahenten,- ein Erfolg der vor allem deshalb zum tragen kommen konnte, weil die JBBL-Giraffen über 40 Minuten die Intensität hoch hielten und bis zuletzt aus der Tiefe ihres Kaders schöpften.

Im Angriff konnte diesmal Alexander Arndt wichtige Impulse von der Bank bringen und wurde von seinen Mitspielern auch als Punktesammler immer wieder gut in Szene gesetzt, während Jona Hoffmann seine starke Form der letzten Wochen einmal mehr bestätigte und sowohl mit zahlreichen Punkten, Rebounds und Assists glänzte. Insgesamt konnten sich die Nachwuchs-Giraffen über eine starke Teamleistung freuen, an der alle TVL-Akteure ihren Anteil hatten.

Die recht gleichmäßig verteilten Spielminuten, teilte sich nach seiner Fußverletzung auch erstmals wieder Moritz Overdick mit seinen Teamkollegen und legte trotz Trainingsrückstandes ein gutes Comeback aufs Parkett. Leider musste diesmal der zuletzt so starke Lars Dracker mit einer Virus-Erkrankung passen und Jan Fuchs fehlte wegen Rückenschmerzen. – Es dauert also weiterhin, bis die Zuschauer, Eltern und Fans endlich eine komplette Langener Mannschaft erleben dürfen. Ein guter Zeitpunkt hierfür könnte das Rückspiel nächstes Wochenende in Gießen sein. Die 46ers Juniors haben zwar etwas überraschend an diesem Wochenende in Hanau Federn lassen müssen, trotzdem wird im Auswärtsspiel am kommenden Wochenende die Vorentscheidung um Platz 1 in der Division Mitte/West fallen.

 

Für den TVL spielten: Paul Bokeloh, Lane Hanley, Dan Gerst, Joni Torbica, Adi Kajabegovic, Christian Lovric, Jakob Merz, Jona Hoffmann, Alexander Arndt und Moritz Overdick

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.