Zehnmal Bundessieger bei „Jugend trainiert für Olympia“ seit 1974

Seit 1974 nehmen die Schulmannschaften regelmäßig an dem Schulsport-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ (kurz ItfO) teil. In Bezirks- und  Regionalturnieren können sie sich für das Hessen-Finale qualifizieren. Und ungezählte Male nahmen Teams der Dreieichschule Langen am Bundesfinale in Berlin teil, weil sie zuvor das Hessenfinale gewonnen hatten. Insgesamt 37-mal belegten sie beim Bundesfinale die Plätze 1 bis 3, Zehnmal gewannen sie das Bundesfinale als beste Schulmannschaft ihres Jahrgangs.

Meistens betreuten und coachten Trainerinnen bzw. Trainer des TV Langen bei den ItfO-Spielen die Schulteams. Da zahlreiche Trainer des TV Langen einst selbst Schülerinnen bzw. Schüler der Dreieichschule waren, identifizieren sie sich stets auch mit dem Einsatz für ihre ehemalige Schule.

Regelmäßig wurden die Schulmannschaften aus den besten Spielerinnen und Spielern der Jugendteams des TV Langen gebildet. Das hat zwar Jahr für Jahr den großen Vorteil, dass die DSL-Teams mit großer Wahrscheinlichkeit erfolgreich abschneiden. Der Nachteil, dass solche „Schule = Vereins-Mannschaften“ andere reine Schulteams bei diesem ItfO-Wettbewerb von vornherein abschrecken und von einer Teilnahme Abstand nehmen lassen, liegt jedoch auf der Hand. Dies zu ändern, ist jedoch eher Aufgabe der Schul-Verwaltung als der Basketball-Verbände.

Erläuterungen:

Wettkampfklasse II entpricht der B-Jugend (aktuell U18)

Wettkampfklasse III entspricht der C-Jugend (aktuell U16)

Jahr Mädchen/

Jungen

Wettk.-

Klasse

Platz/

Titel

TrainerIn der Sieger
1975 Jungen II Sieger Jürgen Barth
1976 Jungen II Sieger Jürgen Barth
Mädchen III Sieger Kurt Dietrich
Jungen III Sieger Jürgen Barth
1984 Jungen II Sieger Jürgen Barth
1987 Mädchen II Sieger Jörg Hofmann
1992 Mädchen II Sieger Silke Dietrich
1993 Mädchen II Sieger Silke Dietrich
2003 Mädchen III Sieger Silke Dietrich
2006 Mädchen II Sieger Silke Dietrich
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.