VerLANGEN nach Neubeginn

Giraffen starten gegen Aufsteiger Dresden in ProB-Saison

Ein frischer Wind weht durch die Georg-Sehring-Halle, es duftet nach Neubeginn. Zur Spielzeit 2012-13 haben Cheftrainer Fabian Villmeter (JBBL), Point Guard Nate Drury (USA) und Innenspieler Marco Völler (Hanau) die Giraffen verlassen. Ein Trio, das nicht nur für erfolgreiche Basketball-Jahre in der Flugsicherungsstadt stand, sondern auch für Beständigkeit. Alles neu also in Hessen, ein VerLANGEN nach Neubeginn – schließlich haben auch Niko Anders (MTV Kronberg), Leo Laurig (ASC Mainz), Luke Fitzgerald (Frankreich) und Sebastian Greene (unbekannt) den Turnverein verlassen. Doch dem Management-Team um Jogi Barth ist es gelungen, eine junge deutsche Truppe zusammen zu stellen, die die Tradition im Giraffen-Käfig mit neuen Impulsen versorgen will.

Ein „Warrior“ wird sie dabei anführen: Ty D. Shaw hängt sein Basketball-Trikot an den Nagel und kehrt an seine alte Wirkungsstätte nach Langen zurück – doch nicht als Rebounder, Punktelieferant und Arbeitstier, sondern als Headcoach. Ein Rookie auf der Trainerbank, der die Liga und Basketball-Deutschland, nicht zuletzt durch seine erfolgreiche Saison beim BV Chemnitz, aus der Westentasche kennt. Die Marschrichtung dürfte also klar sein: Bedingungsloser Einsatz, aggressive Verteidigung und gute Arbeit am eigenen Brett – so hat es Shaw in seiner Zeit als Spieler schließlich vorgelebt.  Die Spieler sollen in jedem Training und jedem Spiel besser werden und eben das VerLANGEN spüren.

Ausführen sollen dies u.a. die Rückkehrer und ProA-erfahrenen Sebastian Barth (Nürnberger BC) und Tobias Jahn (Erdgas Ehingen), die gemeinsam mit den Stammkräften Joscha Domdey, Gianluca Raebel und Maxim Schneider eine feste Rotation bilden werden. Während Vielflieger Cedric Quarshie aus Hanau zu den Giraffen wechselt, wollen Julian Bölke und Nico Barth an ihre erfolgreiche Jugendzeit in Langen anknüpfen. Als Importspieler steht der spektakuläre Paul „PJ“ Reyes auf dem Flügel als Swingman zur Verfügung, der in seiner Heimat (University of Charleston) u.a. zum „West Virginia Conference Player of the Year“ gewählt wurde.

„Nach den Abgängen von Leistungsträgern wie Nate Drury, Luke Fitzgerald oder Marco Völler steht unser neuer Trainer Ty Shaw in seiner ersten Trainerstation vor der Herausforderung, eine spielstarke Mannschaft zu formen. Das macht eine Prognose nicht einfach, aber die Zielsetzung ist dennoch das Erreichen der Play-Off-Runde“, so Manager Jogi Barth. Cheftrainer Ty Shaw, der an der Seitenlinie von Assistenztrainer Darren Stackhouse unterstützt wird, ergänzt: „Wir möchten uns in jeder Trainingseinheit, an jedem Tag verbessern – die Spieler individuell und wir als Mannschaft. So wird es uns möglich sein, gut vorbereitet in die Spiele zu gehen und möglichst viele davon zu gewinnen.“

Der erste Sieg soll im Auftaktspiel gegen die Dresden Titans eingefahren werden. Der Aufsteiger aus Ostdeutschland kommt mit jeder Menge Selbstvertrauen, einer breiten Fan-Basis und dem klaren Ziel „Klassenerhalt“ in die Georg-Sehring-Halle. Tip-Off ist am 03. Oktober um 16.30 Uhr. Der Spieltag der Giraffen wird präsentiert von der Peacock School of English. Die ersten 50 Besucher erhalten ein Autogramm-Karten-Set der Giraffen-Bande, zusätzlich wird das Saisonvorschaumagazin der Jungen Liga für 4,00 € verkauft.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.